| Showcases

Neue Wege im Recruiting: Ein Chatbot für die Personalabteilung

Neue Wege im Recruiting: Ein Chatbot für die Personalabteilung

Qualifizierte Bewerber in kurzer Zeit zu finden, ist angesichts des Fachkräftemangels eine tägliche Herausforderung für Personalabteilungen. Ein neuer Ansatz macht sich die Möglichkeiten der Digitalisierung zunutze: Ein Chatbot kann beim Recruiting unterstützen.

Unternehmen sind beim Recruiting auf verschiedenen Kanälen aktiv: Neben klassischen Stellenausschreibungen werben sie beispielsweise in Ausschreibungen auf den Social-Media-Kanälen des Unternehmens und auf Karrierewebseiten um Bewerber. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass Bewerber die für sie interessanten Informationen nicht schnell genug finden oder das Kontaktformular nicht nutzen möchten, weil dessen festgelegte Felder für sie und ihre Situation nicht passen. Das Ergebnis: Viele interessante Bewerber springen ab, bevor sie das Unternehmen kontaktieren.

Andererseits sind die Anforderungen und Fragen an die Bewerber in vielen Bereichen so breit gestreut, dass ein Onlineformular dies kaum berücksichtigen kann. Interessierte Bewerber reichen also ihre Unterlagen ein, das Unternehmen vereinbart einen Termin mit ihnen und erst dann werden diese Themen im persönlichen Gespräch geklärt. Stellt sich dann heraus, dass die Vorstellungen von Bewerber und Unternehmen nicht zusammenpassen, haben beide Seiten bereits eine Menge Zeit und Energie investiert.

Der Recruiting-Robot

Hier bietet sich ein Einsatzfeld für Chatbots. Als virtueller Recruiting-Spezialist ist ein Chatbot rund um die Uhr über die Social-Media-Kanäle und die Karrierewebsite des Unternehmens erreichbar. Interessenten können sich mit ihm über die Jobangebote unterhalten und so zahlreiche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle klären. Etwa, ob bestimmte Sprachkenntnisse vorhanden sein müssen oder ob verschiedene Arbeitszeitmodelle möglich sind – ohne Medienbruch und unabhängig von Zeit und Ort.

Der Recruitingprozess ist ein gutes Einsatzgebiet für Chatbots, weil viele Schritte letztlich wiederkehrende Tätigkeiten sind, bei denen Daten erfasst und abgeglichen werden. Zum Beispiel müssen bestimmte Informationen über den Kandidaten gesammelt und die angegebenen Kompetenzen mit den Stellenanforderungen abgeglichen werden. Das kann sehr effizient über einen Chatbot erfolgen.

 

 

Auch das Unternehmen profitiert, denn es erhält über die Chatbot-Dialoge wichtige Informationen über die Bewerber und ihre Skills. So kann die Personalabteilung direkt einschätzen, ob ein Bewerber für eine ausgeschriebene Stelle geeignet ist oder ob es vielleicht eine passendere Position für ihn gibt. Alternativ kann ein Chatbot auch eine erste Vorauswahl von geeigneten Kandidaten treffen. Er kann den Bewerbern gegebenenfalls direkt mitteilen, dass sich eine Bewerbung auf die ausgeschriebene Stelle nicht lohnt, weil bestimmte Anforderungen nicht erfüllt werden – und vielleicht direkt auf eine andere, besser passende Ausschreibung hinweisen. Auf diese Weise lassen sich viele Fragen, die nicht über Kontaktformulare oder Checklisten erfasst werden, schon ganz zu Anfang des Bewerbungsprozesses klären. Ein weiterer Punkt: Der Bot kann den permanenten Kontakt zu Kandidaten halten, deren Bewerbung gerade bearbeitet wird, und sie über den aktuellen Status informieren. Und all das skalierbar, denn ein Chatbot kann hunderte oder tausende Dialoge gleichzeitig führen.

Natürlich ersetzt auch ein bestens konzipierter und umgesetzter Bot kein persönliches Gespräch. Und es kann – gerade in der frühen Einsatzphase – vorkommen, dass der Bot nicht alles versteht. Ähnlich wie im Kundenservice muss der Dialog dann möglichst reibungslos an einen menschlichen Recruiter übergeben werden.

Bessere Candidate Experience, effizienteres Recruiting

Wie beim Einsatz im Kundendialog gilt auch für Chatbots im Recruiting: Die Qualität der Ergebnisse und der Candidate Experience hängt stark davon ab, dass der Bot richtig konzipiert und vor allem ausreichend trainiert wurde und es im Hintergrund ein Team gibt, das bei Problemen einspringen kann. Dann aber gestalten Unternehmen ihren Bewerbungsprozess interaktiv und dialogorientiert und verbessern so die Candidate Experience deutlich.. Die Personalabteilung profitiert ebenfalls, denn wie die Bewerber erhält sie bessere Informationen zu einem früheren Zeitpunkt.

Das Recruiting ist aber nicht das einzige mögliche Einsatzgebiet für Chatbots im Personalwesen: Sie können auch im Onboarding unterstützen, indem sie neue Kollegen mit wichtigen Informationen versorgen oder ganz allgemein genutzt werden, um Fragen von Mitarbeitern an die Personalabteilung zu klären.

 

 

Autor: Redaktion Zukunft. Kunde.
Bild: © Suteren Studio – AdobeStock

 

 

Tags for this article Chatbots (19) Digitalisierung (157)

>54000

Mitarbeiter

29

Länder

>60

Sprachen

>12

Jahre dauern unsere Kundenbeziehungen durchschnittlich

500+

Auftraggeber weltweit

Wir sind global und immer nah bei Ihnen

Wir sind global

Wir glauben an Innovation. Hier finden Sie unsere neuesten Innovationen.

Neuigkeiten

    Wir sprechen Ihre Sprache und freuen uns, von Ihnen zu hören. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.